[Home]  [Über den BCRR]  [Club-Agenda]  [Mitgliederbereich]  [Interclub]  [Clubanlässe]
18.12.2018 18:36 [Login]
Trainings-Weekend 1996

Von Markus Rothenberger, 3.9.1996

Am 23. August 1996 war es soweit. Das Trainingswochenende in Muster, ääh Disentis, sorry mein Rätoromanisch ging mal wieder mit mir durch, stand vor der Tür.

Für die Rorschacher Delegation war am Freitag um 14.30 Uhr Abfahrt beim Berufsschulzentrum. Warum es 15.00 Uhr wurde bis wir abfuhren, könnt ihr exklusiv von Gregor hören. Nach einer ereignislosen Hinfahrt nach Disentis begann bereits um 19.00 Uhr das erste Training (d.h. nachdem solche Problemchen wie die in Rorschach vergessenen Netze gelöst waren).

Nach 3 (!) Stunden Training (O-Ton Vögi: "I chönt ä chue ussuufe") war der erste Badmintontag vorüber und die meisten unseres Clubs erholten sich im "Moon". Dabei lernten wir, dass es in Disentis nach Mitternacht kein einziges Bier mehr gibt, Gott sei Dank hatten wir noch die eigene Hotelbar. Doch auch diese war nach 2 Uhr geschlossen und so musste man unweigerlich die Betten aufsuchen.

Nach einem herzhaften Frühstück befanden wir uns am Samstagmorgen bereits wieder in der Halle. Am Mittag waren bei vielen die ersten Ermüdungserscheinungen festzustellen. Ob es an zuwenig Schlaf oder mangelnder Kondition lag, war nicht auszumachen.

Leider spielte das Wetter am Samstag nicht mit. Es regnete zwar nur einmal, dafür gleich den ganzen Tag! Trotzdem wagte sich ein Häufchen Unerschrockene auf ihr Mountain-Bike. Dabei hatte Gregor alle Schutzengel auf seiner Seite, denn bei einer Abfahrt mit seinem Bike geriet die Velokette in die Speichen. Gemäss physikalischen Gesetzen stoppte das Bike dabei ein bisschen schneller als gewohnt. Zum Glück war ausser Schaden nichts gewesen, oder so ähnlich.

Der grösste Teil blieb jedoch im Hotel und holte den verpassten Schlaf nach. Wer von unserem Club nicht am Velofahren war, nutzte die Gelegenheit und erholte sich von den Strapazen im Hallenbad von Sedrun. Zu dieser Zeit hatte auch B. A. aus G. (Name der Redaktion bekannt) seinen grossen Auftritt in der Badewanne.

Nach dem Abendtraining gingen die meisten noch ins Restaurant "Brunni". Doch für die Partylöwen vom BCRR ging es erst richtig los. Discotime!!! Aus verschiedenen Kreisen konnte man entnehmen, dass Vögi von der Musik völlig angetan war.

Auch in der Region von Disentis gibt es Polizeikontrollen. Dies konnten uns die Discobesucher bestätigen, denn auf dem Nachhauseweg geriet man in eine Razzia. Zum Glück musste Vögi keinen Bluttest machen, sonst hätten wohl die Mitfahrer den Heimweg zu Fuss antreten können! Wie der Polizist Philip im Kofferraum von Vögis Kombi übersehen konnte, ist uns heute noch schleierhaft.

Am Sonntag ging das Trainingsweekend mit einem Plauschturnier zu Ende. Alle hatten grossen Spass an diesen 3 Tagen und die meisten wären wohl beim nächsten Mal wieder mit von der Partie. Allen Organisatoren herzlichen Dank. Wir freuen uns bereits auf das nächste Mal.