[Home]  [Über den BCRR]  [Club-Agenda]  [Mitgliederbereich]  [Interclub]  [Clubanlässe]
18.12.2018 18:29 [Login]
Chlausabend 2013

Von Roland Kägi, 30.11.2013

Dezember ist Chlauszeit. Nicht nur in den Kinderkrippen und Kindergärten, sondern auch im Badmintonclub. Weil aber da immer alle so brav sind, findet der Chlausabend einfach ohne Chlaus statt...

Dieses Jahr hat Christian Prasciolu die Organisation an die Hand genommen. Wie vor 17 Jahren ging es wieder einmal in die Waldhütte der Kooperation Vier Höfe in Rorschacherberg. Den älteren Semestern im Club war die Location natürlich sofort ein Begriff. Der legendäre Beton-Risotto-Event von 1996 bleibt unvergessen...

Der diesjährige Chlausabend war ein reiner Männer-Anlass. Die einzige angemeldete Frau bekam kurzfristig kalte Füsse und meldete sich wieder ab. Ein anderes weibliches Wesen verirrte sich zudem in die Semihalle und startete einen mehr oder weniger sinnfreien SMS-Dialog mit einem (zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ganz nüchternen) Clausabend-Teilnehmer. Ohne mässigenden weiblichen Einfluss entwickelte sich in der Folge ein ziemlich rauhes Gesprächsklima in der Waldhütte. Dies aber auf höchstem Niwo. Meistens jedenfalls...

Als die Teilnehmer um 19.00 Uhr bei der Hütte eintrudelten, hatte Organisator Christian Prasciolu das Cheminée bereits angeworfen und das Essen vorbereitet. Es gab Gerstensuppe, Wienerli, Schinken und Salat. Im Gegensatz zu vor 17 Jahren haben dieses Mal auch alle nachgeschöpft...

Nachher wurde gespielt. In Frage kam natürlich nur Lotto, wobei der Gewinner jeweils in den Genuss eines Glases Appenzeller kam. Gespielt wurde dann einfach, bis die Flasche leer war, wobei etwa ¾ von Biggi und dem anonymen SMS-Schreiber (Name der Redaktion bekannt) weggesoffen worden ist. Es war auch nicht immer klar, ob der Appenzeller zu Recht ausgeschenkt worden ist, da der Game-Master mangels eigener Nüchternheit nicht mehr sagen konnte, welche Nummern denn schon gegangen waren...

Schade war, dass nur ein knappes Dutzend Teilnehmer den Weg in die Waldhütte gefunden haben. Es war aber ein gelungener Chlausabend, und Christian Prasciolu gebührt ein herzliches Dankeschön fürs Organisieren!